Unsere Aktivitäten und Projekte

 

"Bolivien.verbindet" Treffen

Halbjährlich organisieren wir ein deutschlandweites Treffen, an dem über politische, soziale und/ oder ökologische Themen rund um Bolivien und Lateinamerika diskutiert und gemeinsam ein Stück bolivianischer Kultur in Deutschland gelebt wird. Neben Inputs externer Referent*innen nutzen wir die gemeinsame Zeit, um an unseren Projekten weiterzuarbeiten und neue entstehen zu lassen. Dabei bleibt natürlich auch Zeit für gemütliches Beisammensein, Erfahrungsaustausch und die „fiesta boliviana“ am Samstagabend.

 

Vorbereitungsseminar "muy pronto"

Das „muy pronto“ Seminar richtet sich an Freiwillige, die „muy pronto“ nach Bolivien ausreisen werden. Mit einer Mischung aus Fakten, interaktivem Erarbeiten und Ausprobieren, bietet das Wochenende Einblick in das südamerikanische Land - in seine Kultur, Politik, Geschichte und Gesellschaft. Im Austausch mit ehemaligen Freiwilligen und Bolivianern*innen können sich angehende Freiwillige auf ihren Aufenthalt in Bolivien einstimmen Durch dieses Seminar möchten wir junge Menschen für die Situation in Bolivien sensibilisieren und sie so in der Vorbereitung ihres Freiwilligendienstes unterstützen. 

 

Kalender

Seit 2013 gestalten wir jedes Jahr einen „Bolivien-Netz“-Kalender, dessen Einnahmen einem sozialen Projekt in Bolivien zu Gute kommen. Farbenfrohe Bilder zeigen die Vielfalt Boliviens, während informative Texte auf der Rückseite einen Einblick in verschiedene Aspekte rund um das südamerikanische Land bieten: von Gerichten der bolivianischen Küche über traditionelle Tänze und Feste bis zu den verschiedenen Landschaften Boliviens. Informationen zum aktuellen Kalender und dem Spendenprojekt findest du unter Aktuellem. Du kennst ein Projekt oder eine Initiative in Bolivien, die wir unterstützen sollten? Per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kannst du nähere Informationen zum Auswahlprozess und den Kriterien bekommen, Kalender bestellen oder Projekte vorschlagen. 

 

Bolivien Camp

2018 war Premiere für das 1. Bolivien Camp, das unter dem Motto „Nuestro Mundo – Lebenswelten verbinden?!“ kulturelle, kulinarische und musikalische Vielfalt auf den Jugendzeltplatz Bonn brachte. Idee: ein „buntes“ Wochenendprogramm für ein ebenso „buntes Publikum“, das einlädt über kulturelle Vielfalt und interkulturelles Zusammenleben in Deutschland und Bolivien zu diskutieren, gemeinsam zu kochen und zu basteln, zu musizieren und zu tanzen – über Generationen, Nationalitäten und Sprachen hinweg. Im Jahr 2020 folgt die Fortsetzung dank der Organisation des Vereins „FAIV e.V.“.

 

Fotoausstellung

Boliviens Farben, die Vielfalt der Landschaften, beindruckende Alltagsszenen – aus ausdrucksstarken Bildern von Bolivien-Netz-Engagierten ist eine Wanderausstellung entstanden, die Boliviens Alltag in die deutschen Herzen trägt. Tristes Grau, bedrückende Enge und stehen neben Farbenreichtum, unendlicher Weite und purer Lebensfreude: Boliviens Vielseitigkeit in all ihren Facetten!

 

EHEMALIGES

ALAS - Ambos Lados: der Reverse-Freiwilligendienst

Herz des Bolivien-Netzes war lange Zeit der Reverse-Freiwilligendienst „Ambos Lados“ (ALAS), der jungen Bolivianerinnen und Bolivianern die Möglichkeit bot, einen Freiwilligendienst in Deutschland zu absolvieren. In Zusammenarbeit mit den Erzdiözesen Trier und Hildesheim konnten wir in den Jahren 2012 bis 2015 fünf Freiwilligen einen einjährigen Aufenthalt in Freiburg und Karlsruhe ermöglichen. Die Freiwilligen arbeiteten in Projekten von Caritaseinrichtungen, wohnten in Gastfamilien oder WGs und wurden zusätzlich von sogenannten „compañeros“ in der ersten Eingewöhnungsphase unterstützt. Wir möchten allen danken, die durch ihr ehrenamtliches Engagement und/oder finanzielle Unterstützung den Freiwilligendienst „ALAS“ ermöglicht und so großartige Chancen für die Freiwilligen eröffnet haben. 

 

 Praktikumsaustausch

Um eine weitere Möglichkeit des Austauschs zwischen Deutschland und Bolivien zu schaffen, haben wir studentische Praktika in Bolivien vermittelt. Über persönliche Kontakte konnten wir Aufenthalte in Einrichtungen, Unternehmen oder Institutionen in verschiedenen Regionen Boliviens vermitteln.

 

Regionalgruppen

In den ersten Vereinsjahren war das Bolivien-Netz zusätzlich in Regionalgruppen organisiert. Regionalgruppen gab es beispielsweise in Freiburg und Bonn, die sich auf vielfältige Weise engagierten und den interkulturellen Austausch vor Ort förderten. Bei Kulturfestivals oder Themenabenden informierten sie über Bolivien und brachten so Interessierten das südamerikanische Land und dessen Kultur näher. Leider sind die Regionalgruppen derzeit nicht mehr aktiv. Solltest du jedoch Interesse daran haben, eine neue zu gründen, dann melde dich gerne bei uns.