Espectáculo – Erlebe Lateinamerika

Am Montag, den 3. Juni 2013, organisierte die Regionalgruppe Freiburg zum wiederholten Mal einen Benefiz-Abend in der Mensa-Bar. In diesem Jahr konnten die Zuschauer eine Vielfalt an Tänzen aus Bolivien wie zum Beispiel Morenada, Tobas, Diablada, Cueca und Tinku bewundern.

Zwei Moderatorinnen aus der Regionalgruppe lieferten hierbei zu jedem Tanz noch einige Hintergrundinformationen, sodass die Bedeutung der verschiedenen Tänze in der bolivianischen Kultur dem Publikum zugänglich wurde. Ob eine neckische Verführung oder ein roher Kampf – jeder Tanz hat seine Geschichte, die von den Tänzern, unter denen auch einer unserer derzeitigen Volontäre aus Bolivien war, mit viel Energie und Enthusiasmus erzählt wurde.

Doch sollte es dieses Mal nicht bei Tänzen aus Bolivien bleiben. So wurden auch Tänze aus Nicaragua aufgeführt und eine brasilianisch-deutsche Capoeira-Gruppe zog das Publikum in seinen Bann.

Für gute Stimmung sorgte auch die Band „Los Patrones“, welche das Publikum mit Latinrock und Cumbia von den Sitzgelegenheiten riss und die vielen Füße noch lange tanzen ließ.

Nicht nur das Publikum genoss diesen bunten Abend in der Mensabar  – auch das Projekt ALAS konnte viele neue Interessierte gewinnen und der Kassenstand für die Durchführung des aktuellen Volontärprogramms durch Solibeiträge und den Verkauf von Snacks und Getränken aufgebessert werden. Dies war nicht zuletzt dank der vielen fleißigen Hände aus Freiburg möglich –ob Organisation, die Gestaltung des Flyers, Moderation, Tanzen, Verkauf von Snacks und Getränken oder Hilfe beim Auf- und Abbau: ohne all die fleißigen HelferInnen aus der Regionalgruppe wäre dieser gelungene Abend nicht möglich gewesen.